Wenn der Zaun immer wieder überwunden werde oder schlicht nicht praktikabel sei, müsse es rechtssicher möglich sein, problematische Wölfe zu töten, sagt Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies. Um ihren Mangel der sehr verwöhnten Städterin nicht merken zu lassen, hatte sie alles, was das Landleben Gutes bot, herbeigeschafft und aufgetischt.

Und obwohl ich den Kapitalismus zutiefst verabscheue, bin ich doch, nunja, erfreut über die Produktvielfalt hier: Safer Spaces wirsindpaten.

Richtlinien für eine artgerechte Tierhaltung sind beispielsweise vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium herausgegeben worden. Als historisches Symbol werden diese Burros geschützt; dies ist aber umstritten, da sie durch Konkurrenz bei Nahrungs- und Wassersuche einen Rückgang der einheimischen Dickhornschafe verursacht haben sollen.